Was Sie bei mir erwartet

Das Freie Aufstellen nach Olaf Jacobsen ist ein offenes Angebot. Eine Anmeldung zu den Gruppenabenden ist nicht zwingend notwendig jedoch – über Kontakt – hilfreich.

Die Termine und Örtlichkeiten finden Sie auf der Home-Seite.

In meinen Workshops biete ich Ihnen den Rahmen, eigenverantwortlich an Ihren Lebensthemen zu arbeiten. Ein Workshop dauert 3 bis 3,5 Stunden.

Wenn es mehr als drei Aufstellungswünsche gibt, entscheidet das Los.

Gerne komme ich auch zu Ihnen, wenn Sie die Teilnehmer für den Abend selbst einladen oder mit einer bestehenden Gruppe arbeiten möchten.  

Terminanfragen und weitere Modalitäten können Sie mir über Kontakt zukommen lassen.
Das Angebot ist für jeden offen, der die Regeln akzeptiert.

Mehr Informationen zur Freien Systemischen Aufstellung während der Aufstellungstermine
und auch auf der Website von Olaf Jacobsen unter: www.in-resonanz.net

 Jacobsen




Rechtliches
Das Freie Systemische Aufstellen erfolgt in eigener Verantwortung, ohne ärztliche oder therapeutische Unterstützung, nach der Methode von Olaf Jacobsen.

Als  Aufsteller dürfen Sie immer völlig frei agieren – sind der "Chef" über Ihre Aufstellung  – solange Sie damit keine Regeln sowie Rechte der Anderen verletzen. Alle anderen Teilnehmer bestimmen selbst, ob und wie sie sich dem jeweiligen Aufsteller zur Verfügung stellen.

Regeln der "Freien Systemischen Aufstellungen nach Olaf Jacobsen"
1) Alles gehört dazu – auch die folgenden Begrenzungen:
2) Der Organisator setzt Grenzen für Veranstaltung, Raum und sich selbst.
3) Der Aufsteller setzt Grenzen für seine Aufstellung und sich selbst.
4) Die Stellvertreter setzen Grenzen für ihre Rolle und sich selbst.
5) Die übrigen Teilnehmer setzen Grenzen für sich – oder gehen aus dem Raum.

Entscheidungsrangfolgen
Für die gesamte Veranstaltung gilt:
Der Organisator hat Vorrang vor den Teilnehmern.
Für die einzelne Aufstellung gilt:
Der Aufsteller (entscheidet immer frei, selbstständig, unabhängig und eigenverantwortlich) hat Vorrang vor einem evtl. Leiter (vom Aufsteller gewählt, wenn er nicht selber leiten mag) und beide vor allen übrigen Personen (Stellvertreter, beobachtende Gruppe, Organisator).